Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

  • Aktivitäten+

Hauptinhalt

EU-Projekt ‚Easy Reading‘gewinnt internationale Auszeichnung der ITU

Das im H2020-Programm geförderte EU-Projekt ‚Easy Reading‘ entwickelte Software Framework hat den Wettbewerb der International Telecommunication Union für innovative digitale Lösungen für ein barrierefreies Europa 2021 gewonnen.

Das Easy Reading System wurde als beste Lösung in der Kategorie 4 ‚Lösungen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen‘ ausgewählt. Das Projekt überzeugt die internationale Jury mit dem innovativen und inklusiven Ansatz für die Internetnutzung: „Keeping the user at the digital original“.

Prof. Dr. Christian Bühler und Dr. Susanne Dirks aus dem Fachgebiet Rehabilitationstechnologie freuen sich über diese großartige Anerkennung. Die beiden Forschenden sagen: ‚Gerade Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen sind im Alltag mit vielen verschiedenen Barrieren konfrontiert. Die Anerkennung unserer Bemühungen digitale Inhalte für diese Zielgruppe besser zugänglich zu machen, motiviert uns sehr zu weiteren Forschung- und Entwicklungsprojekten in diesem Bereich.‘

Die Fachgebiete ‚Rehabilitationstechnologie‘ und ‚Körperliche und Motorische Entwicklung in Rehabilitation und Pädagogik‘ der Fakultät Rehabilitationswissenschaften waren Teil des internationalen Projektkonsortiums und haben im Projekt bei der Softwareentwicklung, der Entwicklung partizipativer Forschungsmethoden und der Dissemination mitgewirkt.

Mehr Informationen zum Easy Reading Projekt gibt es auf der Projektwebsite www.easyreading.eu.

Wir danken an alle Projektpartnern, Unterstützern und Nutzern des Easy Reading Systems für die Unterstützung und Ermutigung!


Ein besonderer Dank gilt unseren Peerforschern.

Ohne ihre Erfahrungen, Begeisterung und Tatkraft wäre Easy Reading nicht möglich gewesen.


 



Nebeninhalt

Kontakt

Dr. Susanne Dirks
Akademische Rätin
Tel.: 0231 755-7161