Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Lena Sube

Lena Sube Foto von Lena Sube

Telefon
(+49)231 755-7151

Sprechzeiten
Nach Vereinbarung

AKTUELLE FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE:

  • Stärkung der beruflichen Teilhabe durch digitale Medien
  • Technologieakzeptanz
  • Digitale Teilhabe von Menschen mit Behinderungen

DISSERTATIONSTHEMA:

Ausgestaltung der digitalen Teilhabemöglichkeiten in der beruflichen Bildung von Personen mit besonderem Förderbedarf
 

PUBLIKATIONSLISTE:

  • Sube, L. & Bühler, C. (angenommen): Digital means for increased vocational participation of people with intellectual disabilities. In: M. Antona & C. Stephanidis (Eds.), Proceedings of the 24th International Conference on Universal Access in Human Computer Interaction (HCI 2022).
  • Sube, L., & Sonnenschein, N. (angenommen) Media@Work – Stärkung der beruflichen Teilhabe durch digitale Medien. Implikationen aus den Verbundprojekten miTAS und DIA. In: Zeitschrift für Diversitätsforschung und -management.
  • Sube, L. (2021). Die Welt steht Kopf – digitale Tools als Orientierung in stürmischen Zeiten. In: Zeitschrift des Bundesverbandes autismus Deutschland e.V. Das besondere Thema Bildung und Beruf, Nr.92, S.23-26.
  • Sube, L. (2021): Wohnst du noch oder surfst du schon? Wechselwirkungen zwischen kognitiver Beeinträchtigung, besonderen Wohnformen und Möglichkeiten der digitalen Teilhabe. In: Teilhabe. 60 (3), 128-131.
  • Sube, L.; Bröhl, J.; Kadatz, L.; Klose, I.; Frings, S. & /York, J. (2021): Gesundheit – digital und inklusiv: eine Lernsoftware barrierearm gestalten. In: Prävention und Gesundheitsförderung. Online verfügbar unter: https://link.springer.com/article/10.1007%2Fs11553-021-00896-z
  • Sube, L. (2021). Methodische Ansätze zur Einbeziehung pädagogischer Fachkräfte in den Ausbau der digitalen und beruflichen Teilhabe. In: Deutsche Rentenversicherung (Hrsg.). 30. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung Teilhabe und Arbeitswelt in besonderen Zeiten Online-Kongress, März 2021. (S. 63-65). Online verfügbar unter: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Downloads/DE/Experten/reha_forschung/reha_kolloquium/TB-30Reha-Koll.pdf;jsessionid=F7E88484490964F6792B66982B986E1D.delivery1-1-replication?__blob=publicationFile&v=3
  • Klose, I., Bröhl, J.,Kadatz, L. & Sube, L. (2021). Gesundheit- digital und inklusiv. Eine Lernsoftware barrierearm gestalten. In: Deutsche Rentenversicherung (Hrsg.). 30. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung Teilhabe und Arbeitswelt in besonderen Zeiten Online-Kongress, März 2021. (S. 260-261). Online verfügbar unter: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Downloads/DE/Experten/reha_forschung/reha_kolloquium/TB-30Reha-Koll.pdf;jsessionid=F7E88484490964F6792B66982B986E1D.delivery1-1-replication?__blob=publicationFile&v=3
  • Heitplatz, V.N., Nellen, C., Sube, L.C. & Bühler, C. (2020). Implementing new technological devices in social services: Introducing the miTAS project. In: A. Petz & K. Miesenberger (eds), Open Access Compendium of the 17th International Conference on Computers Helping People with Special Needs (ICCHP) (pp. 109-118). Online verfügbar unter: https://www.icchp.org/sites/default/files/ED_1_Future_Perspectives.pdf 
  • Heitplatz, V.N. & Sube, L. (2020). "Wir haben Internet, wenn das Wetter schön ist!" Internet und digitale Medien in Einrichtungen der Behindertenhilfe. In: Teilhabe, 59. Jg., Heft 1, S. 26-31.

KONFERENZBEITRÄGE:

  • miTAS-Verbundprojekt (2022). virtuelle Projektausstellung – miTAS auf der eQualification 2021 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Online.
  • Sube L. & Wuttke, L. (2021). Projektvorstellung miTAS und lernBAR, Bereich Arbeit und Digitalisierung. Impulsvortrag bei DVfR-Kongress 2021: Hilfsmittel sichern Teilhabe – Technik für Inklusion in Alltag und Beruf. Online. 
  • Sube, L. (2021). Mutig und multimedial mit miTAS  - Anhand digitaler Medien die berufliche Teilhabe stärken. Posterpräsentation beim 2. Kongress der Teilhabeforschung. Online. 
  • Sube L., Gruber, J., Maskut, N. & Veer C. (2021). Die miTAS App - Vortrag in einfacher Sprache beim IKT-Forum 2021. Online.
  • Sube, L. (2021). „Ich schaff das schon! Selbstständig und digital mit miTAS“. Vortrag bei „Berufsbildung 4.0 – Alles ist lernbar? – Konzepte und Perspektiven neuer Lernmethoden“ Abschlusstagung des BMBF geförderten Projektes LernBAR. Online.
  • miTAS-Verbundprojekt (2021). virtuelle Projektausstellung – miTAS auf der eQualification 2021 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Online.
  • Sube, L. (2021). Methodische Ansätze zur Einbeziehung pädagogischer Fachkräfte in den Ausbau der digitalen und beruflichen Teilhabe. Vortrag auf dem 30. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung. Teilhabe und Arbeitswelt in besonderen Zeiten Online-Kongress. Online.
  • Klose, I., Bröhl, J., Kadatz, L. & Sube, L. (2021). Gesundheit- digital und inklusiv. Eine Lernsoftware barrierearm gestalten. Posterpräsentation auf  dem 30. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium. Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung. Teilhabe und Arbeitswelt in besonderen Zeiten Online-Kongress. Online.
  • Sube, L. (2021). Konzeptuelle Ansätze zum Ausbau der (digitalen) Teilhabe in der Behindertenhilfe unter Einbeziehung pädagogischer Fachkräfte. Posterpräsentation. Beim Kongress für Armut und Gesundheit. Online. https://www.armut-und-gesundheit.de/fileadmin/user_upload/Kongress/Kongress_2021/Online-Doku_2021/48799_Sube.pdf
  • Heitplatz, V.N., Nellen, C., Sube, L.C. & Bühler, C. (2020, September). Implementing new technological devices in social services: Introducing the miTAS project. Vortrag auf der 17th International Conference on Computers Helping People with Special Needs (ICCHP 2020). 
     

ABSCHLUSSARBEITEN:

  • Sube, L. (2020). Entwicklung konzeptueller Schritte zum Ausbau der digitalen Teilhabe unter Einbeziehung pädagogischer Fachkräfte. Masterarbeit, Technische Universität Dortmund.
  • Sube, L. (2018). Therapiemöglichkeiten von aggressiven Verhaltensweisen bei Menschen mit Autismus Spektrum Störung unter besonderer Berücksichtigung der Methoden der Psychomotorik. Bachelorarbeit, Technische Universität Dortmund.

 

KURZVITA:

  • 2/22-heute Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt zur Ausgestaltung digitaler Lernformarte in Berufsförderungswerken (DIKOLF) 
    am Fachgebiet Rehabilitationstechnologie der TU Dortmund
  • 11/2020-1/2022
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Drittmittelprojekt „miTAS – multimediales, individuelles Trainings- und Assistenzsystem“
    am Fachgebiet Rehabilitationstechnologie der TU Dortmund (siehe auch: www.mitas-app.de) 
  • 10/2018-10/2020
    Master of Arts - Rehabilitationswissenschaften
  • 10/2019-06/2020
    Projektstudium im Masterstudiengang Rehabilitationswissenschaften
    „Gesundheitliche Verwirklichungschancen im Arbeits- und Gesundheitsschutz durch User Centred Design“
  • 04/2019-10/2020
    Wissenschaftliche Hilfskraft im Drittmittelprojekt „miTAS – multimediales, individuelles Trainings- und Assistenzsystem“
    am Fachgebiet Rehabilitationstechnologie der TU Dortmund
  • 11/2018-10/2020
    Wissenschaftliche Hilfskraft am Fachgebiet Rehabilitationstechnologie der TU Dortmund
  • 10/2014-05/2018
    Bachelor of Arts - Rehabilitationspädagogik
  • 10/2016- 07/2017
    Projektstudium im Bachlorstudiengang Rehabilitationspädagogik
    „Berufliche Unterstützung durch digitale Information“  (BUddI)

PRAKTISCHE TÄTIGKEITEN

  • Referentin für Themen zur digitalen Teilhabe in sozialen Einrichtungen  
    • Workshops und Schulungen für pädagogische Fachkräfte
    • Workshops und Schulungen für Menschen mit Behinderungen


 MITGLIEDSCHAFTEN

  • AAATE 

 

Adresse

Raum 4.451