Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

LABOR FÜR ASSISTIVE TECHNOLOGIEN UND BARRIEREFREIHEIT 

Das Labor für Assistive Technologie und Barrierefreiheit - oder kurz LAB – ist eine multidisziplinäre Einrichtung des Fachgebiets Rehabilitationstechnologie. Es ist eine Schnittstelle zwischen bereichsübergreifenden Wissenschaften wie Pädagogik und Psychologie auf der einen Seite und ingenieurwissenschaftlicher Forschung und technischer Entwicklung auf der anderen Seite. Das LAB bietet die Infrastruktur eines modernen Elektroniklabors und eines Lern-Labors für Assistive Technologie und Barrierefreiheit. Studierenden aus dem Fachbereich Rehabilitationswissenschaften, aber auch Interessierten anderer Fachbereiche können im Rahmen von Projekten, Bachelor- oder Masterarbeiten forschungs- und praxisorientiert rehabilitationstechnische Fragestellungen untersuchen, umsetzen und unter verschiedenen Gesichtspunkten erproben.

Auch Dozent_innen der Fakultät und anderen Interessent_innen steht das LAB für Forschungsprojekte und Beratung offen.

Durch die enge Kooperation mit dem Forschungsinstitut Technologie und Behinderung der Evangelischen Stiftung Volmarstein, einer bedeutenden Rehabilitationseinrichtung und An-Institut der Technischen Universität Dortmund, können darüber hinaus auch Bereiche der Pflege und Rehabilitation abgedeckt werden.

Studentin testet einen Kinnjoystick am PC



Nebeninhalt

Adresse

Campus Nord
Emil-Figge-Str. 73
Pavillion 10
Raum 128
44227 Dortmund

Öffnungszeiten

Nach Vereinbarung, bitte kontaktierten Sie uns per E-Mail. 

Ansprechpartner_innen

Dirk Sischka, dirk.sischka@tu-dortmund.de

Sandra Theimann-Grey, sandra.theimann-grey@tu-dortmund.de